Segeltörns mit dem Stichwort 'Ostsee' (14)

44ABB302-F86B-490B-8EF6-A68CDCF723E2 2

Spontaner Törn Richtung Schweden / Norwegen

Mitsegeln im Segelrevier mit von Maasholm auf Segelyacht

Moin! ich bin spontan auf der Suche nach Mitseglern, da ich mich spontan entschieden habe, diesen Sommer segeln zu gehen! Mein Schiff ist eine Albin Accent 26, die hat alles, was größere Schiffe auch haben (separate Kabine, Toilette, Pantry), aber alles auf kleinem Raum, gutes miteinander klarkommen ist also von Vorteil 🙂 Ich bin 34 Jahre alt, segel mein Leben lang und habe aufgrund von […]

2 Segelurlaub

Topsegelschoner Banjaard 8

ab 540,00 €

Bis zum Horizont

Mitsegeln im Segelrevier mit von Kiel auf Segelschiff

Ein erholsamer Kurzurlaub auf dem Segelschiff Banjaard führt Dich in die dänische Inselwelt mit blauem Wasser, Sonne, Strand und malerischen Häfen. Tagsüber kannst Du tatkräftig an Deck helfen und die Geheimnisse des Segelns entdecken. Und neben all der Aktivität ist die Segelreise auch pure Entschleunigung & Entspannung. Erlebe Dänemark im Sommer und genieße die prächtige Natur. Lass Dich mit dem Schiff treiben. Am Anfang der […]

Segelurlaub

Seite 1 von 21 2

Fragen zum "Mitsegeln"?

Neben den angegebenen Törnkosten kommen u.a. die variablen Kosten der Bordkasse hinzu, die je nach Crew und Segelrevier sehr unterschiedlich sein kann. Jeder Anbieter nennt meist vorab jedoch einen guten Richtwert.  Die eigene Anreise, ganz gleich ob per Flugzeug oder PKW, muss ebenfalls hinzugerechnet werden.

Je nach Erfahrung oder Interesse unterstützt man den/die Skipper/in bzw. die Crew bei den Manövern (z.B. Wenden, Anlegen und Ablegen), übt sich im Navigieren und Lesen der Seekarten und wer Spaß am Kochen hat, macht sich als Smutje in der Kombüse der Segelyacht nützlich. Hat man erst einmal Fahrt aufgenommen und die Segel stehen perfekt im Wind, findet sich auch das ein oder andere Stündchen zum Faulenzen auf Deck.

Es ist eine Gemeinschaftskasse in die alle Mitsegler zu gleichen Teilen einzahlen und damit werden u.a. Verpflegung, Treibstoffe, Anlege- und Hafengebühren bezahlt. I.d.R. bleibt der Skipper außen vor, wird jedoch mit aus dieser Kasse nach alter Tradition verpflegt.

Nein, als Mitsegler benötigt man keinen Segelschein, dafür ist auf jedem Segelboot ein erfahrener Skipper bzw. eine erfahrene Skipperin als Schiffsführer anwesend.

Load More