Segeltörns mit dem Stichwort 'Segelausbildung' (4)

windhose kann man in Kroatien manchmal beobachten 8

Kommen Sie mit auf eines unserer Skippertrainings! Auch in 2022 bieten wir wieder mehrere Skippertrainings, Meilentoerns – auch Starkwindtrainings von März bis November an. So sind z.B. folgende Termine möglich. 24.09. – 01.10.2022 Skippertraining auf Monohull 01.10. – 08.10.2022 Skippertraining auf Monohull 08.10. – 15.10.2022 Skippertraining auf Monohull 15.10. – 22.10.2022 Skippertraining auf Monohull 22.10. – 29.10.2022 Skippertraining auf Monohull 29.10. – 05.11.2022 Segel – […]

4 Praxistörn

kojencharter 9

ab 469,00 €

Adria, Kroatien, aktiv mitsegeln im Inselparadies,

Mitsegeln im Segelrevier mit von Adria, Kroatien, Sukosan auf Segelyacht

Hallo liebe Segelfreunde/Innen! Seit vielen Jahren organisiere ich Segeltoerns in verschiedensten Regionen der Welt. Immer wieder stelle ich fest, dass Kroatien wohl eine der schönsten Segelregionen weltweit ist. Von Maerz bis November biete ich auch Segeltörn in Kroatien an. Wir können ab Istrien ( Pula ), Mitteldalmatien ( Sukosan bei Zadar ) oder auch in Süddalmatien ( ab Trogir – Split ) starten. Die Segeltörns […]

6 Segelurlaub

mitsegeln kapverden 6

ab 1.199,00 €

Kapverde, aktiv mitsegeln – abseits der Touristenpfade

Mitsegeln im Segelrevier mit von Sao Vicente / Kapverde auf Segelyacht

Hallo liebe Segelfreunde/Innen! Von Jänner bis Dezember, auf den Kapverden scheint fast immer die Sonne, meistens gibt es tolles Segelwetter. Weil die Kapverde Inseln relativ nahe am Äquator liegen, ist dort auch meistens Badewetter. Mögliche Termine sind u.a.: 17.09. – 01.10.2022 ( 2 Wochen ) Es sind aber auch Teilnahme fuer jeweils nur eine Woche moeglich! Bei diesem Toern ist ein sehr segelerfahrener Skipper aus […]

6 Segelurlaub

Fragen zum "Mitsegeln"?

Neben den angegebenen Törnkosten kommen u.a. die variablen Kosten der Bordkasse hinzu, die je nach Crew und Segelrevier sehr unterschiedlich sein kann. Jeder Anbieter nennt meist vorab jedoch einen guten Richtwert.  Die eigene Anreise, ganz gleich ob per Flugzeug oder PKW, muss ebenfalls hinzugerechnet werden.

Je nach Erfahrung oder Interesse unterstützt man den/die Skipper/in bzw. die Crew bei den Manövern (z.B. Wenden, Anlegen und Ablegen), übt sich im Navigieren und Lesen der Seekarten und wer Spaß am Kochen hat, macht sich als Smutje in der Kombüse der Segelyacht nützlich. Hat man erst einmal Fahrt aufgenommen und die Segel stehen perfekt im Wind, findet sich auch das ein oder andere Stündchen zum Faulenzen auf Deck.

Es ist eine Gemeinschaftskasse in die alle Mitsegler zu gleichen Teilen einzahlen und damit werden u.a. Verpflegung, Treibstoffe, Anlege- und Hafengebühren bezahlt. I.d.R. bleibt der Skipper außen vor, wird jedoch mit aus dieser Kasse nach alter Tradition verpflegt.

Nein, als Mitsegler benötigt man keinen Segelschein, dafür ist auf jedem Segelboot ein erfahrener Skipper bzw. eine erfahrene Skipperin als Schiffsführer anwesend.

Load More