Segeltörns mit dem Stichwort 'Rostock' (5)

Segeln in den Sonnenuntergang 4

Wenn sich die Strände in Warnemünde langsam leeren und die Sonne tief am Horizont steht, stechen wir in See. Mit der letzten Abendbrise gleitet die Yacht mit seinen Gästen hinaus auf die Ostsee. Genießen Sie einen unvergesslichen Abend während sich im Hafen von Hohe Düne die atemberaubenden Farben des Sonnenuntergangs widerspiegeln. Nach der obligatorischen Sicherheitseinweisung führt Sie unser Schnuppertörn entlang an dem mit Villen gesäumten […]

8 Segelurlaub

Schnuppersegeln auf der Ostsee 5

ab 89,00 €

Mitsegeln – Tagestörn – Schnuppersegeln auf der Ostsee

Mitsegeln im Segelrevier mit von Rostock auf Segelyacht

Raus aus dem Alltag – rein ins Segelabenteuer. Nach der obligatorischen Sicherheitseinweisung führt Sie unser Tagestörn entlang an dem mit Villen gesäumten Warnowufer, vorbei an Warnemündes Kaianlagen mit den dort liegenden Kreuzfahrtschiffen auf die Ostsee hinaus. Auf Wunsch ist ein Zwischenstop im Alten Strom von Warnemünde möglich. Dort können Fischbrötchen erworben werde. Seglerische Vorkenntnisse sind für diesen Törn nicht erforderlich. Nichtsegler erhalten Einblicke in Navigation, […]

6 Segelurlaub

Fragen zum "Mitsegeln"?

Neben den angegebenen Törnkosten kommen u.a. die variablen Kosten der Bordkasse hinzu, die je nach Crew und Segelrevier sehr unterschiedlich sein kann. Jeder Anbieter nennt meist vorab jedoch einen guten Richtwert.  Die eigene Anreise, ganz gleich ob per Flugzeug oder PKW, muss ebenfalls hinzugerechnet werden.

Je nach Erfahrung oder Interesse unterstützt man den/die Skipper/in bzw. die Crew bei den Manövern (z.B. Wenden, Anlegen und Ablegen), übt sich im Navigieren und Lesen der Seekarten und wer Spaß am Kochen hat, macht sich als Smutje in der Kombüse der Segelyacht nützlich. Hat man erst einmal Fahrt aufgenommen und die Segel stehen perfekt im Wind, findet sich auch das ein oder andere Stündchen zum Faulenzen auf Deck.

Es ist eine Gemeinschaftskasse in die alle Mitsegler zu gleichen Teilen einzahlen und damit werden u.a. Verpflegung, Treibstoffe, Anlege- und Hafengebühren bezahlt. I.d.R. bleibt der Skipper außen vor, wird jedoch mit aus dieser Kasse nach alter Tradition verpflegt.

Nein, als Mitsegler benötigt man keinen Segelschein, dafür ist auf jedem Segelboot ein erfahrener Skipper bzw. eine erfahrene Skipperin als Schiffsführer anwesend.

Load More