seychellen-segeln

Anbieter-Interview #2: mit Helmut Adelmann von Helmsail

09.04.2014, von , under unsere Anbieter

Mit den Anbieter-Interviews möchte ich euch die auf 12-Mitsegeln.de angemeldeten Anbieter etwas näher vorstellen und zudem weitergehende Informationen in Erfahrung bringen, als in den jeweiligen Inseraten zum Mitsegeln zu lesen sind. Wie bereits beim ersten Interview mit der Crew der SY Reliant, erfährt man als Mitsegler so einiges über das Schiff bzw. Schiffe, die Crew und vor allem über die unterschiedlichsten Segelreviere. Besonders Anfängern können diese Informationen zusätzlich als Entscheidungshilfe dienen, welche Törns zu einem passen und welche nicht. Mitsegeln soll schliesslich Freude bringen und Spaß machen, doch das definiert jeder für sich persönlich.

Falls Ihr selbst noch zusätzliche Fragen stellen möchtet, verwendet einfach das unten stehende Antwort Formular.

Helmsail – Anbieter von Segelreisen, Yacht Überführungen und Charter

Helmsail bietet neben Segelreisen in den unterschiedlichsten Segelrevieren, auch Yacht Dienstleistungen wie das Überführen von Segelyachten und dazugehörige Serviceleistungen. Geführt wird Helmsail von dem erfahrenen Segler und Skipper Helmut Adelmann, der mir für das Interview zur Verfügung stand. Durch viele Jahre Erfahrungen in den Segelrevieren Mittelmeer, Ijsselmeer, Nord- und Ostsee, Atlantik und Indik, werden Segeltörns zum Mitsegeln zu einem besonderen Erlebnis. Mit weiteren Skippern von Helmsail sind Törns in den Revieren Balearen / Mallorca, Kroatien, Sardinien / Korsika, Griechenland, Sizilien, Karibik, Kanaren und sogar den Seychellen und Kapverden buchbar.

helmut-adelmann

Helmut Adelmann von Helmsail

Seit wann segelst du bereits?

Alle unsere Skipper haben viele Jahre Segelerfahrung und kennen ihr Segelrevier gut. Ich persönlich segle seit 1988 auf Nord- und Ostsee, Mittelmeer, Atlantik und Indik.

In welchem Revier segelt ihr?

Wir sind in vielen verschiedenen Revieren unterwegs. Das garantiert Abwechslung. Das Mittelmeer mit seinen schönen Zielen in Spanien, Frankreich, Italien, Kroatien, Griechenland und Türkei ist immer variantenreich. Von Februar bis November sind wir auf den Balearen, auf Sardinien und Korsika, Istrien und Dalmatien, Ionisches und Ägäisches Meer, sowie im Dodekanes und an der türkischen Adria unterwegs. Natürlich reizt auch der Atlantik mit seinen langen Wellen auf den Kanaren und Kapverden. Im Indischen Ozean finden wir ein Traumrevier auf den Seychellen. Aber auch die Ostsee und die Nordsee haben ihre Reize.

seychellen-segeln

Seychellen – auch für Segler eine Traumziel (Quelle Helmsail)

Zu welcher Jahreszeit bzw. In welchen Monaten seid Ihr unterwegs?

Da wir in unterschiedlichen Revieren unterwegs sind, kann man uns das ganze Jahr auf einer Segelyacht antreffen. In den Wintermonaten z.B. in der Karibik, auf den Seychellen, den Kanaren oder Kapverden. Ab Frühjahr bis Herbst sind wir viel im Mittelmeer unterwegs.

Santa Lucia -blick aus luke

Meerblick – auf unseren Yachten  immer inkl. 😉 (Quelle Helmsail)

Beschreibt bitte eure Yachten.

Wir sind mit Segelyachten um die 45 Fuß Länge (ca. 15 m) unterwegs. Die Einrumpf-Yachten sowie die Katamarane sind mit vier Kabinen (8 Kojen) ausgestattet. Maximal werden sechs Mitsegler dabei sein. Somit bleibt der Salon immer frei und wird nicht belegt. Neben einer vollausgestatteten Küche (Pantry) hat das Schiff 2 Bäder (Waschbecken, Dusche, Toilette) mit Warmwasser und natürlich Sicherheitsausrüstung und Navigationsbesteck. Ansonsten ist die Yacht mit allem ausgestattet, um einen erholsamen Segelurlaub zu genießen.

Wie schaut es mit der Verpflegung auf Euren Törns aus? Essen gehen oder zusammen Kochen?

Wie wir es mit der Verpflegung auf einem Segeltörn halten, entscheiden die Mitsegler. Manche haben das Kochen als ihr Hobby entdeckt und zaubern in der Pantry ganze Menüs oder backen Kuchen. Für andere gehört es zum Urlaub, täglich Essen zu gehen. Meist ist es eine Mischung zwischen Kochen (wenn wir in einer Bucht vor Anker liegen) und Restaurantbesuche (wenn wir in einem Hafenstädtchen festgemacht haben).

Segeln auf der hohen Kante

Beim Segelurlaub ist auch der Weg das Ziel (Quelle Helmsail)

Wie verläuft ein beispielhafter Tag?

Auf einem Urlaubstörn bestimmen hauptsächlich alle Mitsegler den Tagesablauf. Das morgendliche Bad im glasklaren Wasser der Ankerbucht bringt manchen Kreislauf in Schwung. Ein kräftigendes Frühstück im Cockpit hält lange an. Anker auf, Segel setzen, Kurs abstecken und weiter geht es in die nächste Traumbucht oder in ein kleines idyllisches Hafenstädtchen. Nach dem Baden und Schnorcheln wird gemeinsam das Abendessen zubereitet oder ein Restaurant besucht. Als Revierkenner hat der Skipper oft einen guten Tipp. Von Bucht zu Bucht segeln oder in Häfen einlaufen – so lernen wir das Revier von verschiedenen Seiten kennen.
Im Vordergrund stehen Entspannung, Erholung, Baden, Schnorcheln – und Segeln. Grundsätzlich sind keine Segelkenntnisse erforderlich.

Welche Aktivitäten außer Segeln sind außerdem möglich?

Schwimmen, Schnorcheln
Grundsätzlich sind keine Segelkenntnisse notwendig.

seychellen-mitsegeln

Segelurlaub = Segeln + Urlaub – hier auf den Seychellen (Helmsail)

Habt ihr spezielle Törns, mit ganz besonderen Ereignissen?

Besondere Highlights gibt es in jedem Segelrevier. Auf den Seychellen gehen wir dem Geheimnis der Coco de Mer nach, streicheln große Landschildkröten und beobachten beim Schnorcheln viele bunte Fische. Auf den Kanaren beobachten wir Delfinschulen und Wale. Die Kapverdischen Inseln vermitteln einen Eindruck von Afrika. In der Türkei treffen sich Okzident und Orient.
Überführungen haben meist einen ganz eigenen Charakter. Der Rhythmus der See- und Freiwache bestimmt den Tag und die Nacht. Es gibt wunderschöne Naturerlebnisse, 24-Stunden-Segeln, Sonnenauf- und untergänge, 360-Grad-Horizont-Rund-um-Sicht, heiße Kojen, Feuerkennungen bestimmen, und den Sternenhimmel genießen. Überführungen sind ideal um Erfahrungen und Meilen zu sammeln.

Auf unseren Ausbildungstörns haben wir die Vorbereitung zu SKS-Praxisprüfung im Fokus. Dementsprechend stehen nicht allzu viele Seemeilen, sondern vielmehr Training und Manöver im Vordergrund.
Mit gestärktem Selbstvertrauen ist man nach unserem Skippertraining in der Lage, als Skipper selbst ein Schiff zu chartern und die Schiffsführung eigenständig zu übernehmen.

Warum sollte man unbedingt einen Segeltörn mit Euch in Eurem Revier unternehmen?

Weil wir Lust am Segeln haben, weil wie den Wind und die Wellen lieben, weil wir gerne das Salz auf der Haut schmecken, weil wir gerne in Gemeinschaft unterwegs sind, weil wir einsame Strände entdecken, weil wir am liebsten frischen Fisch essen, weil . . . Es gibt viele Gründe.
Als Ingenieur und handwerklich begabter Schiffsführer mit über 20 Jahren Erfahrung stehe ich für Gelassenheit, Ruhe und Zuverlässigkeit.
Referenzen, Gästebucheinträge und Mitsegler Kommentare auf unserer Homepage zeigen, was Mitsegler an unseren Törns schätzen. Referenzen

mitsegeln-selber-segeln

aktives Mitsegeln ist auf Wunsch möglich. (Quelle Helmsail)

 

Vielen Dank an Helmsail, bzw. Helmut und das Du Dir die Zeit genommen hast auf meine Fragen zu antworten, auch wenn Du gerade viel unterwegs bist. Verfolgt man Deine Facebook Seite, merkt man schnell, das wieder einige Seemeilen zurückgelegt wurden.
Ich wünsche allzeit faire Winde, zahlreiche schöne Törns und nette Mitsegler!

Die aktuellen Angebote zum Mitsegeln von Helmsail findet man hier: Mitsegeln Helmsail

Kontakt

Helmut Adelmann
info@helmsail.de
+49 (0)151 / 25 20 81 91
skpye: helmsail
www.helmsail.de

Neuste Blog Beiträge