Darum Segelurlaub

Viele Gründe für einen Urlaub unter Segel – Welche sind Deine?

08.03.2014, von , under Mitsegeln & Segelurlaub

Freiheit, Abenteuer, Luxus, Exklusivität oder Abwechslung: Gründe und Vorurteile für einen Urlaub unter Segeln gibt es reichlich, doch kaum eine weitere Art seinen Urlaub zu verbringen ist so individuell und facettenreich wie der Segelurlaub.
Ist man erst einmal auf den Geschmack gekommen, verzichtet man liebend gerne auf einen Pauschalurlaub im Hotel.
In welchem Hotel hätte man die Möglichkeit jeden Morgen den Blick auf eine neue traumhafte Bucht oder gemütlichen Hafen werfen zu können, den Sonnenuntergang und Sternenhimmel auf dem Meer zu erleben oder bei klarem Sonnenschein und nur vom Wind angetrieben, entlang der Küste die Landschaft zu erkunden?

Doch hatte man nie Kontakt zu Seglern, Freunden und Bekannten die bereits einen Segelurlaub erlebt haben oder lebt man in einer Region in der es geografisch eher schlecht um den Wassersport bestellt ist, fehlt meistens der zündende Funke, um einen ersten Segelurlaub  in Angriff zu nehmen.

Vorurteile gegen einen Segelurlaub

Ich habe keine Segelerfahrung, ein Segelurlaub ist Luxus und sehr kostspielig, ich werde bestimmt Seekrank, eine Buchung ist zu kompliziert – Das sind sicherlich einige Bedenken die zum Teil vielleicht dem ersten Anschein nach stimmen, doch beschäftigt man sich näher mit einem Urlaub auf einem Segelboot, können diese schnell beseitigt werden:

Ich habe keine Segelerfahrung – Die braucht man für einen Segelurlaub auch gar nicht. Beim Mitsegeln oder Kojencharter bucht man eine Koje (Bett) oder Kabine auf einer Segelyacht mit Skipper. Es wird sich um alles gekümmert, zurücklehnen und den Urlaub geniessen ist eigentlich immer angesagt.
Luxus und teuer – Kann natürlich stimmen, aber wie bei jeder anderen Art zu reisen, findet man auch beim Urlaubssegeln für jeden Geldbeutel ein passendes Angebot. Ein Luxus Segeltörn in der Karibik für z.B. 5000,-€ ist genau so möglich, wie eine Woche segeln auf einer tollen Segelyacht mit Skipper für ca. 500-600,-€ zzgl. Flug in Kroatien, Griechenland oder Mallorca. Tagestörns auf der Nord- oder Ostsee sind bereits unter 100,-€ zu haben. Fast kostenlos Mitsegeln bietet das Hand gegen Koje Segeln, hier hilft man tatkräftig als Crewmitglied aus und kommt nur für An- und Abreise sowie Verpflegung auf.
Ich werde bestimmt Seekrank – Das ist durchaus möglich und kommt auch bei erfahrenen Seglern vor.
Anfänger sollten dies vor der ersten Segelreise dem Veranstalter mitteilen, damit evtl. Reiseroute und Liegeplätze angepasst werden können. Neben zahlreichen Hausmittelchen sind positive Erfahrungen mit apothekenpflichtigen Medikamenten gegen Reisekrankheit berichtet worden. Für weitere Informationen über die Seekrankheit bitte auf folgenden Link klicken: Seekrankheit
Komplizierte Buchung  – Eigentlich nicht, denn die erste Kontaktaufnahme auf 12-Mitsegeln.de geschieht über das jeweilige Kontaktformular und bei allen nachfolgenden weiteren Schritten, werden Sie vom jeweiligen Anbieter ausführlich Unterstützung finden. Eine derart umfangreiche und persönliche Hilfe, erhält man sonst selten bei einer Urlaubsbuchung im Internet.

Darum Segelurlaub

X Gründe für den ersten Segelurlaub

Das spricht für einen Segelurlaub

Gründe für einen Segelurlaub sind vielseitig und facettenreich, für den einen zählen die oben genannten, für den nächsten ganz andere und für mich ist es u.a. ab dem ersten Tag des Urlaubs völlig vom Alltag abzuschalten, Orte fernab des Massentourismus zu erkunden und die Freiheit auf der See zu verspüren.

Weitere Gründe für einen Segelurlaub…

Es wäre doch prima, wenn Du Deine persönlichen Entscheidungen für einen Segelurlaub unten als Kommentar hinterlässt, um Segelneulingen mögliche Bedenken zu nehmen und das Segeln als alternative Reiseart weiterzuempfehlen.
Dazu ist keine Anmeldung notwendig und es wird auch kein Spam oder Werbung zu Deiner Emailadresse gesendet, versprochen. Die Angabe ist zweckmäßig notwendig, um Kommentarspam zu verhindern.

falls Dir gefällt was Du liest...Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

3 Antworten

  1. Mein Tip: NO FEAR!

    Angst ist der schlechteste Begleiter in allem, was man so auf dieser schönen Welt unternehmen kann – beim Segeln natürlich genauso. Angst ist meiner Meinung und langjährigen Erfahrung auch der Hauptgrund dafür, dass Seekrankheit entsteht und sich „hochschaukelt“.

    Was kann man tun: Zuerst sucht Euch für Euren ersten Segelausflug einen erfahrenen Skipper/Kapitän mit ordentlich gewartetem Schiff. Beobachtet den Skipper genau – denn wenn er erfahren ist, kann den nichts mehr erschüttern – und dadurch kommt auch bei der Besatzung (erfahrene Crew und unerfahrene Mitsegler) die nötige Sicherheit auf.

    Ihr werdet so einen Segel-Törn in bester Erinnerung behalten und immer wieder in See stechen wollen – ….so war es auch bei mir selbst.

    Ein guter Skipper bleibt immer ruhig – IN JEDER SITUATION – ist umsichtig, bestimmt und gibt ganz klare Anweisungen – RUHIG UND GELASSEN – das ist bei einer guten Vorbereitung auf den Törn auch keine große Kunst. Er verliert niemals die Nerven – auch wenn er mal DEUTLICH SAGEN MUSS, was Sache ist.

    Faire Winde auf all Euren Wegen!

    Christian B. – Koh Samui
    http://nautiness-sailing.com

  2. Ralf Hackbarth auf 11.03.2014 @ 07:10

    Für mich einer der schönsten Gründe zu segeln ist das jedesmal wiederkehrende Abenteuer der Entschleunigung.
    Fortbewegung im Einklang mit der Natur, auf dem Wasser durch die Kraft des Windes.
    Wenn der alltägliche Stress durch Zeitdruck und landgebundene Zwänge, welchen wir oft gar nicht mehr wahrnehmen weil er zu unserem täglichen Leben gehört, plötzlich nicht mehr da ist und wir uns in einem natürlichen Tempo fortbewegen, dann verursacht dies in dem Moment wo es uns bewusst wird unglaubliche Glücksgefühle.
    Ein Segelurlaub ist „Aussteigen“ auf Zeit und berührt/reaktiviert viele der Sinne, welche im Alltag zu verkümmern drohen.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Mitsegeln Segeltörns: Magische Momente unter weißen Segeln

Kommentar eintragen

Neuste Blog Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen