Mitsegel Angebot von: AHAB-Crew

Törnbeschreibung

Tagesfahrt nach Hiddensee
Mitsegeln für einen Tag. In einem geschützten Revier zwischen Rügen, Hiddensee und Stralsund. Selbst bei Starkwind kommt es zu keiner nennenswerten Wellenbildung für unser Schiff. Vorkenntnisse sind nicht nötig, bestens geeignet zum Schnuppersegeln; auch für die Großeltern kein Problem.
Start: 09:00 Uhr, Rückkehr: 18:00 Uhr, jeweils im Altstadthafen von Stralsund.
Ca. 3 Stunden Segeln bis nach Hiddensee. Inselaufenthalt mit Landgangsmöglichkeit, ca. 3 Stunden Segeln zurück nach Stralsund.
– Keine Vorkenntnisse nötig.
– Sicherheits- und Bordeinweisung
– Kurtaxe, Hafengebühr, alle Getränke und Imbiss inklusive
– diverse Termine in 2020, siehe Homepage www.sy-ahab./de/TermineZeit für Urlaub und frischen Wind um die Nase?
Gehen Sie mit uns auf Tagestörn nach Hiddensee und genießen Sie das maritime Flair und unseren all-inclusive-Service an Bord.

Sie sind herzlich eingeladen, beim Segelsetzen mit zur Hand zu gehen, das Schiff selbst zu steuern oder sich einfach zu entspannen. Während des Segeltörns erfahren Sie manches Wissenswerte über die Region. Auch Baden vom Schiff aus ist möglich. Kinder sind bei unserem Skipper gern gesehene Steuermannsgehilfen!

Tagesfahrten Hiddensee

Die freien Plätze finden Sie tagesaktuell auf unserer Seite https://www.sy-ahab.de/termine-mitsegeln/

Komplettbuchungen der AHAB sind an Tagen mit 10 freien Plätzen möglich (auf Anfrage).
Das Schiff ist eine 16-m-Beneteau und nach See-BG abgenommen.

Von Kombüsenausstattung bis Schlauchboot, von Badehandtüchern bis Bettwäsche, von Musikanlage bis Gennaker - es fehlt nichts, was das Urlauber- und das Seglerherz begehrt.

Technische Details finden Interessierte auch auf unserer Homepage.
Törn ID: 348561aa64b88e6e

Dieses Inserat melden

Processing your request, Please wait....

Fragen zum "Mitsegeln"?

Neben den angegebenen Törnkosten kommen u.a. die variablen Kosten der Bordkasse hinzu, die je nach Crew und Segelrevier sehr unterschiedlich sein kann. Jeder Anbieter nennt meist vorab jedoch einen guten Richtwert.  Die eigene Anreise, ganz gleich ob per Flugzeug oder PKW, muss ebenfalls hinzugerechnet werden.

Je nach Erfahrung oder Interesse unterstützt man den/die Skipper/in bzw. die Crew bei den Manövern (z.B. Wenden, Anlegen und Ablegen), übt sich im Navigieren und Lesen der Seekarten und wer Spaß am Kochen hat, macht sich als Smutje in der Kombüse der Segelyacht nützlich. Hat man erst einmal Fahrt aufgenommen und die Segel stehen perfekt im Wind, findet sich auch das ein oder andere Stündchen zum Faulenzen auf Deck.

Es ist eine Gemeinschaftskasse in die alle Mitsegler zu gleichen Teilen einzahlen und damit werden u.a. Verpflegung, Treibstoffe, Anlege- und Hafengebühren bezahlt. I.d.R. bleibt der Skipper außen vor, wird jedoch mit aus dieser Kasse nach alter Tradition verpflegt.

Nein, als Mitsegler benötigt man keinen Segelschein, dafür ist auf jedem Segelboot ein erfahrener Skipper bzw. eine erfahrene Skipperin als Schiffsführer anwesend.

Load More