Mitsegel Angebot von: Rederij van Linschoten

Törnbeschreibung

Vom 10. bis 12. Mai 2019 feiern wir in Hamburg den 830. Hafengeburtstag!

Schon im 8. Jahrhundert gab es in Hamburg einen kleinen Hafen, der jedoch nichts mit dem heutigen zu tun hat. Erst am 7. Mai 1189 erhielt die Stadt die Zusage der Zollfreiheit für die Schiffe von der Elbmündung bis in den Freihafen der Stadt. Dies war die Geburtsstunde des Hamburger Hafens und sie wird jährlich mit einem großen Hafenfest gefeiert.

Das Hafenfest wird traditionell Freitags durch den OB auf dem Oberdeck der Rickmer Rickmers eröffnet, anschließend laufen die Gastschiffe ein und werden einzeln begrüßt. Natürlich präsentieren sich bei dieser Gelegenheit auch die in Hamburg ansässigen Schiffe – alles was schwimmen kann nimmt natürlich teil, daher erlebt man immer ein emsiges Gewusel auf der Elbe.

Sie können an Bord der Jan Huygen mit dabei sein. Zur Zeit haben wir folgende Törns im Angebot:

Freitag 10. Mai:

„Einlaufparade“ 12:30-16:30 Uhr
inkl. Champangerempfang; deftigem Schiffseintopf und Kaffee/Kuchen für € 85,-

„Hamburg im Abendlicht“ 19:00 – 23:00 Uhr
inkl. Sektempfang & deftigem Schiffseintopf für €74,50 p.P.

Samstag 11.Mai:

„Vormittagstörn“ 10:00-13:00 Uhr
inkl. Sektempfang und deftigem Schiffseintopf für € 48,50 p.P.

Nachmittagstörn 14:00 -17:00 Uhr
inkl. Sektempfang und Kaffee/Kuchen
für € 47,50 p.P.

Kinder- und Familienpreise auf Anfrage!
Kinder unter 3 Jahren zahlen auf allen Törns nur einen Instandhaltungsbetrag von € 10,-

Die Jan Huygen segelt im April in der Nordsee, bzw. auf dem Wattenmeer.
Ab dem Hafengeburtstag in Hamburg - immer im Mai - geht es weiter nach Kiel. Dort bleiben wir 2 Monate. Nach der Kieler Woche werden wir Anfang Juli weiter nach Stralsund segeln wo wir uns bis Oktober in der Region rund Rügen aufhalten.

Außerhalb unserer Mitsegeltörns und der Sails kann man die JAN HUYGEN komplett chartern - mit Familie, Freunden, Kollegen, wie auch immer. Alles ist möglich. Schaut auf unsere Website. Auch für freie Termine.
Die JAN HUYGEN ist 1908/1909 als segelnder Küstenfrachter in der Provinz Groningen gebaut. Unser Schiff hat also mehr als 100 Jahre Segelerfahrung! 1985 wurde es zum Charterschiff umgebaut und seitdem mehrfach renoviert. Seit Oktober 2006 gehört diese besondere Koftjalk der Rederij van Linschoten.

Heutzutage ist die JAN HUYGEN mit 22 Betten ausgestattet und bis zu 36 Personen können an Bord einen unvergesslichen Segeltag erleben. In den Sommermonaten segeln wir - von Kiel und Stralsund aus - auf der Ostsee und in der Nebensaison auf Watt und Nordsee.

22 Gastbesatzungsmitglieder können an Bord "einschiffen” und es sich in 4 geräumigen Vierer- und 3 Zweierkabinen gemütlich machen. Alle 7 Kabinen sind mit komfortablen Betten, eigenem Waschbecken mit Warmwasseranschluss, Zentralheizung und Steckdosen (220 V) ausgestattet. Außerdem ist ausreichend Stauraum vorhanden.

Der große, rustikale Salonbietet an drei Tischen viel Platz für gegenseitiges Kennenlernen, herrliche Diners, erfolgreiche Tagungen und gemütliche Abende mit viel Seemannsgarn. Sie können auch jederzeit in unserer kleinen Bordbibliothek stöbern, oder gemeinsam die Spielekiste erobern. Groß oder klein, für jeden ist etwas dabei!

Das Eigner Herman van Linschoten gelernter Koch ist, spiegelt sich in der vollständig ausgerüsteten, offenen Küche wieder. Zu Ihrer Verfügung stehen ein Gasherd mit 6 Flammen, ein großer Ofen, ein Warmhalteschrank, eine Kaffeemaschine und nicht zu vergessen natürlich die Zapfanlage. Von A wie Abwaschbürste bis Z wie Zitronenpresse ist eigentlich alles an Bord.

In unserem geräumigen Vorratsraum finden sie 2 Kühlschranke, Gefrierschrank, einen Safe, die Waschmaschine und den Trockner.

Die sanitären Räumlichkeiten der JAN HUYGEN sind in den letzten Jahren komplett renoviert worden. Es gibt zwei Toiletten mit Waschbecken, ein Urinal für die Herren und geräumige Duschen.
Törn ID: 912569f51c0498cb

Dieses Inserat melden

Processing your request, Please wait....

Fragen zum "Mitsegeln"?

Neben den angegebenen Törnkosten kommen u.a. die variablen Kosten der Bordkasse hinzu, die je nach Crew und Segelrevier sehr unterschiedlich sein kann. Jeder Anbieter nennt meist vorab jedoch einen guten Richtwert.  Die eigene Anreise, ganz gleich ob per Flugzeug oder PKW, muss ebenfalls hinzugerechnet werden.

Je nach Erfahrung oder Interesse unterstützt man den/die Skipper/in bzw. die Crew bei den Manövern (z.B. Wenden, Anlegen und Ablegen), übt sich im Navigieren und Lesen der Seekarten und wer Spaß am Kochen hat, macht sich als Smutje in der Kombüse der Segelyacht nützlich. Hat man erst einmal Fahrt aufgenommen und die Segel stehen perfekt im Wind, findet sich auch das ein oder andere Stündchen zum Faulenzen auf Deck.

Es ist eine Gemeinschaftskasse in die alle Mitsegler zu gleichen Teilen einzahlen und damit werden u.a. Verpflegung, Treibstoffe, Anlege- und Hafengebühren bezahlt. I.d.R. bleibt der Skipper außen vor, wird jedoch mit aus dieser Kasse nach alter Tradition verpflegt.

Nein, als Mitsegler benötigt man keinen Segelschein, dafür ist auf jedem Segelboot ein erfahrener Skipper bzw. eine erfahrene Skipperin als Schiffsführer anwesend.

Load More

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen