Mitsegeln Südsardinien ab Cagliari

  • freie Plätze: 4
  • Abfahrthafen: Cagliari
  • Zielhafen: Cagliari
  • an Bord am: 03.08.19
  • von Bord am: 10.08.19
  • Törnart: Segelurlaub
  • Bootstyp: Katamaran
  • Segelkenntnisse: auch für Anfänger geeignet
  • Zielgruppen Alter: jedes Alter
  • Bordkasse: zzgl. weiterer Kosten für eine gemeinsame Bordkasse
  • Segeln in den Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober
  • Preis: 668,00 €
  • pro Person je Woche
Mitsegel Angebot von: sailactive

Törnbeschreibung

Entspanntes Segeln von Bucht zu Bucht entlang der imposanten Küstenformationen Südsardiniens. Felsige Steilküsten, grüne Macchia und geschützte Buchten mit feinsandigen Stränden wechseln sich ab. Die Kombination mit türkisfarbenen Wasser weckt Südsee-Impressionen.

Immer wieder zieren Wehrtürme die Landzungen, die einst zum Schutz vor Piratenschiffen erbaut wurden. Unsere Urlaubstörns auf einem komfortablen Katamaran starten und enden in Cagliari, einer der schönsten Hafenstädte im gesamten Mittelmeerraum.

Im Sommer verwöhnt uns das Wetter meist mit hochsommerlichen Temperaturen und moderaten Windverhältnissen.

Wir starten in der Marina von Cagliari, nur wenige Autominuten vom Flughafen entfernt. Von hier aus führt unser Törn je nach Wetterlage in den Südwesten oder Südosten Sardiniens.

Nachdem wir die mit Handelsschiffen frequentierte und teils industriell geprägte Bucht von Cagliari überquert haben, wandelt sich die Landschaft schlagartig. Im Südwesten lockt die Costa del Sud mit ihren tief einschneidenden Buchten und feinsandigen Stränden sowie die vorgelagerten Inseln Sant´Antioco und San Pietro mit der Hafenstadt Carloforte.

Auch ein Törn nach Osten zu den traumhaften Stränden bei Villasimius, dem Capo Carbonara und der anschließenden Costa Rei hat seinen Reiz.

Den genauen Törnverlauf bestimmt die Crew gemeinsam mit dem Skipper, wobei uns Windrichtung- und stärke jeden Tag aufs Neue beeinflussen und das nächste Etappenziel definieren. Bei stabiler Wetterlage und kurzen Distanzen bleibt je nach Lust und Laune natürlich auch genügend Zeit zum Baden und Relaxen.

Jeder Mitsegler ist Teil der Crew und bringt seine Fähigkeiten aktiv ins Bordleben ein, Segelerfahrung wird aber nicht vorausgesetzt. Der Skipper erklärt die wichtigsten Manöver und schon bald stehen Sie selber am Ruder, ziehen an den Schoten oder navigieren mit der Seekarte.

Wenn das Schiff vor Anker liegt, bringt uns das Beiboot an Land. Meist lohnt ein kleiner Spaziergang ins Dorf oder auch nur auf den nächsten Hügel. Das gemeinsame Kochen und Essen an Bord ist immer ein gelungener Ausklang des Tages. Natürlich gehört auch der ein oder andere Restaurantbesuch dazu, um die landestypische Küche zu genießen.

Es hat sich bewährt, für die Verpflegung an Bord eine Gemeinschaftskasse einzurichten, in die alle Teilnehmer den gleichen Betrag einzahlen. Auch Hafengebühren, Schiffsdiesel, lokale Tourismusabgaben oder Nationalparkgebühren werden aus dieser Bordkasse beglichen. Der Skipper wird mitverpflegt und zahlt nicht in die Kasse ein.
Unser Katamaran vom Typ Lipari 41 bietet vier Doppelkabinen für die Gäste sowie einen separaten Schlafplatz für den Skipper. An Bord befinden sich zwei Waschräume mit Waschbecken, WC und Duschmöglichkeit.

Im großzügigen Salon mit Panoramasicht befindet sich eine geräumige Sitzecke mit Esstisch sowie eine vollständig eingerichtete Pantry mit Kochmöglichkeit, Backofen und Kühlschrank. Eine große Verbindungstür erweitert den Lebensraum im Sommer um das dahinterliegende Cockpit.

Die Yacht wurde mit allerlei Komfort- und Sicherheitsausstattung versehen, welche auch längere Aufenthalte und Reisen an Bord ermöglichen. Bitte stellen Sie sich aber darauf ein, dass der Törn nicht auf einem Kreuzfahrtschiff, sondern auf einer sportlichen Yacht mit im Vergleich dazu beengten Platzverhältnissen stattfindet. Bettwäsche für jeden Teilnehmer und die Endreinigung der Yacht sind organisiert und werden vor Ort abgerechnet.

Einsatz abweichender und zusätzlicher Yachttypen vorbehalten.
Törn ID: 4265b978c7741db9

Dieses Inserat melden

Processing your request, Please wait....

Fragen zum "Mitsegeln"?

Neben den angegebenen Törnkosten kommen u.a. die variablen Kosten der Bordkasse hinzu, die je nach Crew und Segelrevier sehr unterschiedlich sein kann. Jeder Anbieter nennt meist vorab jedoch einen guten Richtwert.  Die eigene Anreise, ganz gleich ob per Flugzeug oder PKW, muss ebenfalls hinzugerechnet werden.

Je nach Erfahrung oder Interesse unterstützt man den/die Skipper/in bzw. die Crew bei den Manövern (z.B. Wenden, Anlegen und Ablegen), übt sich im Navigieren und Lesen der Seekarten und wer Spaß am Kochen hat, macht sich als Smutje in der Kombüse der Segelyacht nützlich. Hat man erst einmal Fahrt aufgenommen und die Segel stehen perfekt im Wind, findet sich auch das ein oder andere Stündchen zum Faulenzen auf Deck.

Es ist eine Gemeinschaftskasse in die alle Mitsegler zu gleichen Teilen einzahlen und damit werden u.a. Verpflegung, Treibstoffe, Anlege- und Hafengebühren bezahlt. I.d.R. bleibt der Skipper außen vor, wird jedoch mit aus dieser Kasse nach alter Tradition verpflegt.

Nein, als Mitsegler benötigt man keinen Segelschein, dafür ist auf jedem Segelboot ein erfahrener Skipper bzw. eine erfahrene Skipperin als Schiffsführer anwesend.

Load More

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen