Mitsegel Angebot von: segeln-erleben

Törnbeschreibung

Euch erwartet ein außergewöhnliches und exklusives Segelvergnügen. Ihr erlebt die Faszination von Wind und Wasser und könnt die Küstenlandschaft von ihrer schönsten Seite entdecken – von See aus. Dieser Segeltörn ist ein kurzer Ausflug entlang der deutschen Ostseeküste. Genießt zusammen mit anderen Segelfreunden den Wind, das Wasser und das fröhliche Leben an Bord. Gesegelt wird auf einer voll ausgestatteten Hochseeyacht. Törnziele können je nach Wind und Wetter der idyllischer Yachthafen von Nysted oder Gedser in Dänemark, die Insel Fehmarn oder Kühlungsborn sein.
Es besteht immer die Möglichkeit mit dem bordeigenem Grill den Tag beim Barbecue ausklingen zu lassen.
Die Anreise sollte am Samstag bis 09.00 Uhr erfolgen. Nach Absprache ist die Anreise am Vorabend gegen einen Aufpreis von 30 Euro/Koje möglich.

Details:

– 2 tägiger Segeltörn mit Skipper
– Ausgangs- und Endhafen: Stadthafen Rostock
– 1 Übernachtung im eigenen Schlafsack
– gestellt werden Rettungsweste ,Lifebelt

Mitzubringen:

– wetterfeste Kleidung
– dicker Pullover
– Wind- bzw. Regenjacke
– Sportschuhe mit heller Sohle
– Schlafsack

Buchbare Extras:
– bezogene Bettwäsche + Handtücher – zzgl. 25€/Person
– Anreise am Vortag nach 18 Uhr – zzgl. 30€/Person

*Bordkasse:
Beinhaltet die Verpflegung, Hafengebühren, Treibstoff. Die Verpflegung erfolgt in Eigenregie. Die Crew hat die Möglichkeit ihre Mahlzeiten an Bord zu zubereiten . Der Skipper ist frei von der Bordkasse und wird von der Crew mitversorgt. Beim Wochenendtörn entspricht das ca. 20 Euro/Person.

09.04.-10.04.2022
07.05.-08.05.2022
21.05.-22.05.2022
02.07.-03.07.2022
03.09.-04.09.2022
10.09.-11.09.2022
24.09.-25.09.2022
08.10.-09.10.2022
15.10.-16.10.2022
Delphia 40.3
überdurchschnittlich ausgestattete Hochseeyacht der Kategorie A
4 Doppelkabinen
2 Bad/WC
voll ausgestattete Küche
See-BG-Abnahme
Törn ID: 7796186489d06fd1

Dieses Inserat melden

Processing your request, Please wait....

Fragen zum "Mitsegeln"?

Neben den angegebenen Törnkosten kommen u.a. die variablen Kosten der Bordkasse hinzu, die je nach Crew und Segelrevier sehr unterschiedlich sein kann. Jeder Anbieter nennt meist vorab jedoch einen guten Richtwert.  Die eigene Anreise, ganz gleich ob per Flugzeug oder PKW, muss ebenfalls hinzugerechnet werden.

Je nach Erfahrung oder Interesse unterstützt man den/die Skipper/in bzw. die Crew bei den Manövern (z.B. Wenden, Anlegen und Ablegen), übt sich im Navigieren und Lesen der Seekarten und wer Spaß am Kochen hat, macht sich als Smutje in der Kombüse der Segelyacht nützlich. Hat man erst einmal Fahrt aufgenommen und die Segel stehen perfekt im Wind, findet sich auch das ein oder andere Stündchen zum Faulenzen auf Deck.

Es ist eine Gemeinschaftskasse in die alle Mitsegler zu gleichen Teilen einzahlen und damit werden u.a. Verpflegung, Treibstoffe, Anlege- und Hafengebühren bezahlt. I.d.R. bleibt der Skipper außen vor, wird jedoch mit aus dieser Kasse nach alter Tradition verpflegt.

Nein, als Mitsegler benötigt man keinen Segelschein, dafür ist auf jedem Segelboot ein erfahrener Skipper bzw. eine erfahrene Skipperin als Schiffsführer anwesend.

Load More