Mitsegel Angebot von: segeln-erleben

Törnbeschreibung

Das Flair der nordischen Hauptstadt lockt mit der überall spürbaren Nähe zum Wasser. Mit unserer Yacht machen wir direkt im Herzen von Kopenhagen fest und können gleich in das farbenfrohe Kulturleben eintauchen. Unzählige Cafes und Restaurants entlang der vielen Kanäle laden zum Verweilen ein. Ein Spaziergang entlang der Uferpromendade zur bekannten Kleinen Meerjungfrau darf natürlich nicht fehlen.

Wir starten im Stadthafen Rostock und segeln in mehreren Etappen vorbei an der imposanten Kulisse von Møns Klint – den größten Kreidefelsen Europas – nach Kopenhagen. Auf der Reise können wir u.a. die Häfen von Hesnaes, Klintholm, Rødvig, oder Malmö ansteuern. Wenn die Bedingungen es zulassen, ist auch eine Nacht vor Anker möglich.
Nach einem Tag Aufenthalt in Kopenhagen segeln wir wieder südwärts und können je nach den Wünschen der Crew einen längeren Schlag auch Nachts segeln und dabei über uns den leuchtenden Sternenhimmel und unter uns das Rauschen der Wellen genießen.

Die Anreise sollte am ersten Segeltag bis spätestens 09.00 Uhr erfolgen. Nach Absprache ist die Anreise am Vortag nach 18.00 Uhr gegen einen Aufpreis von 30 Euro p.P. möglich.

Details:
– 7 tägiger Segeltörn mit Skipper und max. 5 Gästen
– Übernachtung in yachttypischen Doppelkabinen im eigenen Schlafsack
– gestellt werden Rettungsweste, Lifebelt
– Segelkenntnisse sind nicht erforderlich, aktives Mitsegeln ist jederzeit möglich

Mitzubringen:
– wetterfeste Kleidung
– dicker Pullover
– Wind- bzw. Regenjacke
– Sportschuhe mit heller Sohle

Buchbare Extras:
– bezogene Bettwäsche + Handtücher zzgl. 25€/Person
– Offshore Ölzeug (Segelbekleidung) zzgl. 20€/Person
– Anreise am Vortag nach 18 Uhr zzgl. 30€/Person

Delphia 40.3
überdurchschnittlich ausgestattete Hochseeyacht (Kat. A)
4 Doppelkabinen
2 Bad/WC
vollausgestattete Küche
Schlauchboot an Bord
See-BG-Abnahme
Törn ID: 796027985e61258

Dieses Inserat melden

Processing your request, Please wait....

Fragen zum "Mitsegeln"?

Neben den angegebenen Törnkosten kommen u.a. die variablen Kosten der Bordkasse hinzu, die je nach Crew und Segelrevier sehr unterschiedlich sein kann. Jeder Anbieter nennt meist vorab jedoch einen guten Richtwert.  Die eigene Anreise, ganz gleich ob per Flugzeug oder PKW, muss ebenfalls hinzugerechnet werden.

Je nach Erfahrung oder Interesse unterstützt man den/die Skipper/in bzw. die Crew bei den Manövern (z.B. Wenden, Anlegen und Ablegen), übt sich im Navigieren und Lesen der Seekarten und wer Spaß am Kochen hat, macht sich als Smutje in der Kombüse der Segelyacht nützlich. Hat man erst einmal Fahrt aufgenommen und die Segel stehen perfekt im Wind, findet sich auch das ein oder andere Stündchen zum Faulenzen auf Deck.

Es ist eine Gemeinschaftskasse in die alle Mitsegler zu gleichen Teilen einzahlen und damit werden u.a. Verpflegung, Treibstoffe, Anlege- und Hafengebühren bezahlt. I.d.R. bleibt der Skipper außen vor, wird jedoch mit aus dieser Kasse nach alter Tradition verpflegt.

Nein, als Mitsegler benötigt man keinen Segelschein, dafür ist auf jedem Segelboot ein erfahrener Skipper bzw. eine erfahrene Skipperin als Schiffsführer anwesend.

Load More