Mitsegeln Karibik

  • freie Plätze: 5
  • Abfahrthafen: Martinique
  • Zielhafen: Martinique
  • an Bord am: 20.12.21
  • von Bord am: 02.01.22
  • Törnart: Segelurlaub
  • Bootstyp: Segelyacht
  • Segelkenntnisse: auch für Anfänger geeignet
  • Zielgruppen Alter: jedes Alter
  • Bordkasse: zzgl. weiterer Kosten für eine gemeinsame Bordkasse
  • Segeln in den Monaten: Dezember
  • Preis: 1.120,00 €
  • pro Person je 2 Wochen
Mitsegel Angebot von: Juba-Sailing

Törnbeschreibung

Interessierte Mitsegler haben folgende Möglichkeiten:
– eine Koje in einer Doppelkabine = 1120,00 €
– eine Doppelkabine alleine (Privatsphäre) = 1450,00 €
– eine Doppelkabine und eine zweite Person
seiner oder ihrer Wahl ( Ehepartner, Freund
oder Freundin usw.) Abstimmung mit uns erforderlich = 1860,00 €
Die Bordkasse verwaltet ein Crewmitglied (Diesel,Hafengebühren, Verpflegung, Gebühren usw )
die Woche ca. 150 €
Bettwäsche ist auch möglich, für den Törn 20 €
Anmerkung:
Sollte die Corona-Pandemie ein Segeln in der Karibik nicht erlauben, so bekommt jeder sein Geld zurück.

Wir bieten zwei Segelrouten an.
Südroute:
Martinique, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Martinique
Nordroute
Martinique, Dominika, Guateloupe, Martinique
Anmerkung:
Welche Segelroute wir segeln werden, bestimmt die Crew.
Birgit und ich kennen beide Routen und natürlich die schönsten
Strände und Buchten.
Die Entfernungen zwischen den Inseln sind relativ gering und können in Tageszielen erreicht werden.
Wind um die 15 bis 20 Kn, eine Wassertemperatur von ca. 24/25 Grad, Lufttemperatur zw. 26 und 29 Grad.
Türkisfarbenes Meer, Korallenriffe, Palmenstrände ,also eine wunderschöne Natur.
Baden, Schnorchel, relaxen, herrliche Sandstrände und Buchten.
Sonnenuntergang unter Palmen genießen.
Also das Revier wird uns den Alltagsstress der " Industriegesellschaft "sehr schnell vergessen lassen.
Mehr Infos unter http://www.juba-sailing.de
Bavaria 51 mit fünf großen Kabinen und sehr gute Ausstattung.
Törn ID: 6660a0b9b17737b

Dieses Inserat melden

Processing your request, Please wait....

Fragen zum "Mitsegeln"?

Neben den angegebenen Törnkosten kommen u.a. die variablen Kosten der Bordkasse hinzu, die je nach Crew und Segelrevier sehr unterschiedlich sein kann. Jeder Anbieter nennt meist vorab jedoch einen guten Richtwert.  Die eigene Anreise, ganz gleich ob per Flugzeug oder PKW, muss ebenfalls hinzugerechnet werden.

Je nach Erfahrung oder Interesse unterstützt man den/die Skipper/in bzw. die Crew bei den Manövern (z.B. Wenden, Anlegen und Ablegen), übt sich im Navigieren und Lesen der Seekarten und wer Spaß am Kochen hat, macht sich als Smutje in der Kombüse der Segelyacht nützlich. Hat man erst einmal Fahrt aufgenommen und die Segel stehen perfekt im Wind, findet sich auch das ein oder andere Stündchen zum Faulenzen auf Deck.

Es ist eine Gemeinschaftskasse in die alle Mitsegler zu gleichen Teilen einzahlen und damit werden u.a. Verpflegung, Treibstoffe, Anlege- und Hafengebühren bezahlt. I.d.R. bleibt der Skipper außen vor, wird jedoch mit aus dieser Kasse nach alter Tradition verpflegt.

Nein, als Mitsegler benötigt man keinen Segelschein, dafür ist auf jedem Segelboot ein erfahrener Skipper bzw. eine erfahrene Skipperin als Schiffsführer anwesend.

Load More