Mitsegel Angebot von: MANATI-Sailing

Törnbeschreibung

Meilen sammeln für den Führerschein, eine Nachtfahrt genießen, Schiffshandling trainieren, einfach nur VIEL SEGELN – es gibt jede Menge Gründe, genau diesen Törn zu buchen.
Das Ziel legen wir gemeinsam entsprechend der Wetterlage fest. Südschweden, Bornholm, Dänische Südsee, Kopenhagen, … spannende Ziele gibt es überall!
Wir fahren bei (fast) jedem Wetter und vertragen auch mal einen Schluck Meerwasser im Gesicht, trotzdem bleibt immer die Freude auf einen geschützten Hafen und eine ruhige Nacht.
Segelerfahrung ist nicht erforderlich. Selbstverständlich kann Jeder, der möchte, bei den Segelmanövern mit anfassen oder das Steuer übernehmen. Navigation, Seemannschaft, Wetterkunde, … jeder Törn ist anders. Es gibt immer etwas zu erleben und zu erfahren – für Neueinsteiger genau so wie für „Gewohnheitssegler“.
Selbstverständlich ist, wie bei allen unseren Törns, die Ausleihe der Offshore-Segelbekleidung inklusive!
Ein Törn für Frauen und Männer, die das Meer lieben!

Termine: 27. April 2019, 05. Oktober 2019
An Bord: Samstag, 15:00 Uhr, Von Bord: Samstag, 10:00 Uhr
Preis: 790,- € pro Person, Kinder zahlen die Hälfte.

Verpflegung, Getränke, Bettwäsche, Handtücher, Ausleihe der Segelanzüge, Hafengebühren und Diesel … sind inklusive – Sie haben keine weiteren Kosten an Bord.
Maximal 4 Gäste an Bord.
Keine Mindestbuchungszahl – wir fahren auch mit einem Gast!
Die gefahrenen Seemeilen bestätigen wir Ihnen auf Wunsch.

Die Segelyacht MANATÍ:
Beneteau Oceanis 45, Baujahr 2017
Länge: 14 m, Breite: 4,50 m
schnelle, komfortable Langfahrtyacht
umfangreiche Sicherheitsausstattung, BG Verkehr zugelassen
großes Gästebad mit separater Dusche,
zwei Doppelkabinen mit großen Betten
Heizung, 220 Volt, Internet
Törn ID: 4535ad88bf2afb87

Dieses Inserat melden

Processing your request, Please wait....

Fragen zum "Mitsegeln"?

Neben den angegebenen Törnkosten kommen u.a. die variablen Kosten der Bordkasse hinzu, die je nach Crew und Segelrevier sehr unterschiedlich sein kann. Jeder Anbieter nennt meist vorab jedoch einen guten Richtwert.  Die eigene Anreise, ganz gleich ob per Flugzeug oder PKW, muss ebenfalls hinzugerechnet werden.

Je nach Erfahrung oder Interesse unterstützt man den/die Skipper/in bzw. die Crew bei den Manövern (z.B. Wenden, Anlegen und Ablegen), übt sich im Navigieren und Lesen der Seekarten und wer Spaß am Kochen hat, macht sich als Smutje in der Kombüse der Segelyacht nützlich. Hat man erst einmal Fahrt aufgenommen und die Segel stehen perfekt im Wind, findet sich auch das ein oder andere Stündchen zum Faulenzen auf Deck.

Es ist eine Gemeinschaftskasse in die alle Mitsegler zu gleichen Teilen einzahlen und damit werden u.a. Verpflegung, Treibstoffe, Anlege- und Hafengebühren bezahlt. I.d.R. bleibt der Skipper außen vor, wird jedoch mit aus dieser Kasse nach alter Tradition verpflegt.

Nein, als Mitsegler benötigt man keinen Segelschein, dafür ist auf jedem Segelboot ein erfahrener Skipper bzw. eine erfahrene Skipperin als Schiffsführer anwesend.

Load More

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen